Album des Monats: Alle Wege führen nach „Rome“

Der Monat ist zwar noch jung – damit also auch musikalisch noch einiges an Edelscheiben im Kommen – für mich gilt „Rome“ dennoch schon mit vorzeitigem Wagemut als Platte des Monats (wenn auch schon am 16. Mai veröffentlicht).

Die Sonne hat sich endlich ausgekäst und scheint beständig, Sommerhippesk durchstreift die Straßen. Was passt da besser als ein smoothes Album von DANGER MOUSE. Es scheint fast, dass alles, was Mr. Burton berührt, unweigerlich zu Gold wird. Wieder einmal hat Meister Midas an den Reglern zur Kollab gerufen und gekommen sind neben dem italienischen Komponisten Daniele Luppi sowohl Edelstimme Norah Jones als auch Ex-Weißstreifen Jack White. Wer denkt, bei einem Spaghettiwestern-Hommage-Album gäbe es nun nichts mehr zu toppen, verkennt die Lage. Was liegt bei solchem Ansinnen näher und ist ungleich die endgültige Definition von „dicke Hose“ und „Nicht kleckern, sondern klotzen“? Wenn man für den perfekten Sound die Goldkehlen einlädt, die dereinst unter der Ägide von keinem geringeren als Ennio Morricone den Genreklassiker „The Good, the Bad and the Ugly“ einsangen. Denn komplettiert durch den Chor Cantori Moderni atmet „Rome“ den Staub vergangener Westerntage, wird vor dem Hörerauge das Dornengestrüpp erzeugt, das sich seinen unendlichen Weg durch verlassene Wild West-Städte bahnt und raunt aus der Ferne noch knarzend die Saloon-Schwingtür. Alles in allem hat das Gespann Burton/Luppi ein Album kreiert, das so dicht und eingängig auf zwei gestiefelten Beinen steht, dass es den Film dazu nicht mehr braucht.

           Danger Mouse & Daniele Luppi – Two Against One (vocals: Jack White)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s